Joachim

Jul 032013
 

Welcher Windgenerator sollte angeschafft werden?

Geht Ihnen es so wie mir? Viele Informationen über kleine Windräder – oder soll gleich ein großer Windgenerator angeschafft werden? Vielleicht sollte „klein“ anfangen werden um den Windertrag bei sich zu Hause zu testen.

Erfahrungen der Leser und ein Beitrag zum Anschluss an das Stromversorgungsnetz des Hauses wären wünschenswert.

Sind wirklich schon so viele Windanlagen dieses Typs installiert?

Nach den Angaben des Verkäufers sollen über 8000 installierte Anlagen bestehen. Deshalb bin ich der Meinung, dass vielleicht einige Leser diesen vertikalen Winddynamo WD 300 im Einsatz haben.

Auf den Winddynamo aufmerksam geworden – Erfahrungen vorhanden?
Bei meiner Recherche im Internet ist mir ein vertikales Windrad aufgefallen. Allgemein werden kleine horizontale Windgeneratoren im Internet beschrieben, die als Insellösung mit einer Batterieeinspeisung versehen sind.

Winddynamo oder vertikale Windkraftanlage WD 300?

Der Anbieter kennzeichnet das Windrad WD 300, zur Einspeisung ins Hausnetz, als vertikale Windkraftanlage.
Der Windgenerator läuft nach dem Savonius Prinzip und wird kombiniert mit einem Darrieus Rotor. Dadurch kann bei geringen Windgeschwindigkeiten der Rotor selbst anlaufen. Die Geräuschentwicklung aus dem Windantrieb ist bei vertikalen Windanlagen allgemein gering anzusehen. Die Geräusche stammen teilweise eher vom Mast und der Seilsicherung als von der vertikalen Windanlage selbst.

Der Rotordurchmesser dieser Anlage beträgt 1 Meter, Die gesamthöhe soll bei 1,14 liegen.

Video vom Winddynamo, ca. 30 Sekunden, zuletzt abgerufen am 03.07.2013 Yuotube

Quelle und Infos von der Website: Wind-Dynamo , die Quelle „antwortet leider nicht mehr“

Nach mehreren Versuchen, den Verkäufer an verschiedenen Tagen telefonisch zu kontaktieren, habe ich keine weiteren Informationen erhalten können.
Der Lieferumfang ist etwas zweideutig dargestellt. Auf der Abbildung ist ein Inverter enthalten. Dieser ist vermutlich zusätzlich bei anderen Herstellern zu erwerben.

Ist der Inverter / Wechselrichter für kleine vertikale Windkraftanlagen geeignet?

Continue reading »

Jun 252013
 

Bürgeranleihe als Nachranganleihe – bitte vor einer Investition erst checken!

In diesem Beitrag geht es um eine Anleihe, die den Bürgern als Beteiligung an der Energiewende angeboten wird. Natürlich mit Vorzugskonditionen.

Auf der Website, geld-vermehren.com lesen Sie einen recherchierten Beitrag zu einer von Politikern ernannten „Bürgeranleihe“. Der Bundesumweltminister plädiert für die Zeichnung dieser Anleihe, aber urteilen Sie selbst!

An der Westküste wird zum Abtransport des erzeugten Windstroms eine Stromleitung zusätzlich benötigt. Mit der Ausweisung von weiteren Windflächen und dem Repowering von Windkraftanlagen wird in Schleswig-Holstein demnächst sehr viel Windenergie zur Verfügung stehen. Dafür sind Investitionen erforderlich.

Warum soll aber der „Kleine Mann“ bezahlen,

wenn die Regierung nicht bereit ist, sich zu beteiligen. Diese Anleihe ist eine Nachranganleihe und beinhaltet Risiken.

Lesen Sie den Beitrag und informieren Sie sich

Continue reading »

Mai 162013
 

Alte Windmühlen und alte Dieselmotoren am Windmühlentag besichtigen

Auf geht’s zum Windmühlentag. Wer sich alte Gerätschaften und Techniken ansehen möchte, mit denen bis in dieses Jahrtausend hinein noch Getreide zu Mehl gemahlen wurde, hat in der Regel 1 Mal im Jahr die Chance, eine Windmühle von innen zu besichtigen.

Vertikale Kleinwindanlage auf einem Kölner Hochhaus. Windgeneratoren halten wieder Einzug in der Stadt. Vertikale Windgeneratoren sind sehr leise. Die Installationsvoraussetzungen müssen stimmen.

Bald wieder Windmühlen in der Stadt?

Die Alte Technik funktionierte sehr lange und wurde durch Elektromotoren und Dieselmotoren abgelöst. Durch die Industrialisierung wurden die Mühlen nicht mehr benötigt und leider verfielen die schönen Windmühlen oder wie heute ein Energieerzeuger genannt wird, ein Windgenerator. Heute Continue reading »